Read Nomadenkind: Meine Flucht aus dem Sudan und mein Weg zum Topmodel by Alek Wek Online

nomadenkind-meine-flucht-aus-dem-sudan-und-mein-weg-zum-topmodel

Alek Wek entrinnt nur knapp den Kriegsunruhen ihrer afrikanischen Heimat und wird auf ihrer Flucht Zeugin ersch tternder Szenen von Tod und Verw stung Schlie lich in London angekommen, muss sie weitere zwei Jahre warten, bis sie ihre Mutter und drei ihrer acht Geschwister wiedersieht Doch dann wendet sich das Schicksal V llig unerwartet wird sie mit 18 Jahren f r den Laufsteg entdeckt und feiert seither weltweit als Topmodel die gr ten Erfolge Bis heute ist Alek Wek mit ihrer Heimat Sudan tief verbunden Dieses Buch ist nicht nur ein beeindruckendes Zeitzeugnis eines grausamen Krieges, sondern auch die sehr pers nliche und ergreifende Lebensgeschichte einer jungen Frau, die beweist, dass sie trotz des tragischen Verlustes von Angeh rigen und Heimat weder Hoffnung noch Freude am Leben verloren hat....

Title : Nomadenkind: Meine Flucht aus dem Sudan und mein Weg zum Topmodel
Author :
Rating :
ISBN : 3810523674
ISBN13 : 978-3810523679
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Kr ger Auflage 1 21 September 2007
Number of Pages : 307 Pages
File Size : 791 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Nomadenkind: Meine Flucht aus dem Sudan und mein Weg zum Topmodel Reviews

  • Annii Bananii
    2020-06-20 22:53

    Ich war von dem Inhalt des Buches sehr überrascht. Die Geschichte ist ergreifend und ich war sehr berührt nachdem ich es gelesen hatte. Alek Wek schreibt die Realität klar und deutlich, was sowohl das Buch und auch sie als Person sehr sympathisch macht. Leider ist der Schreibstil wirklich gewöhnungsbedürftig, was sehr schade ist. Es werden meiner Meinung nach sinnlose Absätze gesetzt und der Ausdruck lässt teilweise wirklich zu wünschen übrig. Der Stil ist sehr knapp und es tauchen regelmäßig inhaltliche Wiederholungen auf. Dies sollte aber nicht davon abhalten, das Buch zu lesen - der Inhalt ist großartig.

  • A. Moumouni
    2020-07-14 00:55

    Das Buch lässt sich ziemlich schnell lesen. Es präsentiert nicht nur die Geschichte Alek, sondern auch das dunkle Gesicht eines langjährigen Krieges. Der Krieg in Sudan sollte hier nur als ein Beispiel betrachtet werden. Ich glaube, dass Ähnliches bzw. Schlimmeres in der Nazi-Zeit, in Nahosten, in Tschad oder in Lateinamerika passiert ist. Aleks Autobographie ist hier die Stimme von den stimmlosen Kindern, die vielen Grausamkeiten ausgesetzt sind. Durch mehr als ein Wunder konnte sie zwar dieser Situation entkommen, aber stellen wir uns vor, wie viele ihresgleichen durch den Krieg täglich ums Leben kommen. Bonseders faszinierend finde ich ihre Rückkehr nach Afrika durch Hilfsoragnisationen... Denn sehr früh sollte sie - wie Obama, Mandela usw. - mit dieser Identität zurechtzukommen.Bestimmt wollte sie durch dieses Buch keine Gelder machen, denn die Realität wird den LeserInnen unverfälscht serviert. Dadurch wirkt die Geschichte sehr realistisch und authentisch. Selbst die Moral findet in diesem Buch ihren Stellenwert. Obwohl es sich um eine Autobiographie handelt, vermeidet sie aufgrund ihrer afrikanischen Identität und Erziehung, das Thema Sex in ihrem Leben näher zu beschreiben. Ich empfinde es als Zeichen des Respects vor den Sitten und der Moral im allgemeinen.Gerne empfehle ich das Buch weiter.